Samstag, 25. April 2015

"Herbst - Stadt" von David Moody

"Keine Vorwarnung. Keine Erklärung. Die Alarme begannen zu schrillen, und wir waren innerhalb von Sekunden unterwegs. Wir sind dafür ausgebildet worden, blitzschnell zu reagieren. Die Routine war uns aus Tausenden Übungen vertraut, aber ich spürte sofort, dass es diesmal anders war. Ich wusste, diesmal war es ein Ernstfall. Ich konnte in der frühmorgendlichen Luft Angst und Panik riechen. Den Grund kannte ich nicht. Ich wusste nicht, was geschehen war. Ich hatte nur das Übelkeit erregende Gefühl in der Magengrube, dass etwas vor sich ging, das alles verändern würde."





"Herbst - Stadt" von David Moody

Verlag: Otherworld Verlag (2009)
Format: TB, 347 Seiten
ISBN: 978-3-902607-10-2
Preis: 9,95 € [D] 
Originaltitel: Autumn: The City (2003)

☁ ☁ ☁ ☁


Inhalt


Während sich mehrere Hundert Soldaten in einem unterirdischen Bunker versteckt halten, haben sich einige Überlebende in der Stadt in der Universität und dem Studentenwohnheim verschanzt. Mit Schrecken beobachten sie, wie die Untoten sich stetig weiterentwickeln und sehen sich schon in einem Leichenmeer untergehen, als ein Aufklärungstrupp der Armee in die Stadt kommt und den Soldaten Cooper zurücklassen muss. Er erklärt sich bereit, die Überlebenden zum vermeintlich sicheren Bunker zu führen, doch dazu bedarf es zunächst der passenden Fahrzeuge...


Meine Meinung


"Herbst - Stadt" ist Band 2 der Herbst-Reihe, die sich mit den Folgen einer Seuche oder eines Virus auseinandersetzt, der einen Großteil der Menschheit dahingerafft hat. Doch dabei blieb es nicht, denn einige der Toten erwachten wieder zum Leben.

Der Prolog dieses Buches suggeriert, dass sich bei dem Virus um eine Waffe handeln könnte, denn das Militär ist vorgewarnt und kann sich rechtzeitig in den Bunker zurückziehen. Zunächst habe ich mich darüber geärgert - wie so oft scheinen die, die am längeren Hebel sitzen, die besseren Karten. Doch dann stellt sich heraus, dass die tödliche Gefahr noch immer in der Luft liegt und die Soldaten nicht ohne Schutzanzug und Atemmaske nach draußen können. Dass dem so ist müssen auch die Überlebenden in der Stadt schmerzvoll erfahren und es verleiht der ganzen ohnehin schon schlimmen Situation noch mehr Dramatik.

In diesem Band lernt der Leser viele neue Charaktere kennen und durchlebt die Anfangszeiten des Szenarios erneut aus verschiedenen Sichtweisen. Währen Michael und Emma in Band eins schon erkannt hatten, dass die Leichen sich weiterentwickeln, müssen die neuen Charaktere das erst noch herausfinden. Man begleitet die taffe Donna, den Arbeiter Jack und den Teenager Clare dabei, wie sie die ersten Tage zu meistern versuchen und schließlich die Universität entdecken. Hier treffen sie unter anderem den Arzt Phil, von dem sich viele eine Antwort erhoffen, die er aber nicht zu geben im Stande ist.

Ich habe mich (wieder) sehr gefreut, als das Paar Michael und Emma aus Band 1 aufgetaucht ist. Ich finde die beiden sehr sympathisch und sie stellen eine Konstante in der Reihe dar (zumindest bis Band 3, weiter bin ich bisher ja noch nicht gekommen). Ich weiß nicht, ob es anderen auch so geht, aber für mich umgibt die beiden eine ganz besondere Atmosphäre. Sie sind ein kleines Wunder innerhalb dieser postapokalyptischen Welt, in der sie sich als Liebende gefunden haben, sodass es umso tragischer wäre, wenn sie sich verlieren würden.

Obwohl es einige spannende Stellen gibt hat mich das Buch nicht so sehr aufgewühlt wie der Vorgänger (und die Nachfolger). Das komplexe Universitätsgebäude bietet einen Großteil des Romans über große Sicherheit, innerhalb der man sich auch als Leser entspannen kann, und die wenigen Situationen, bei denen sich Überlebende durch die Leichen zu kämpfen haben, fand ich vergleichsweise seicht. Gegen Ende hingegen, als sich die Truppe auf dem Weg zum Bunker befindet, gibt es einen richtigen Showdown, der es noch einmal in sich hat.

"Herbst - Stadt" ist ein würdiger Nachfolger, aber nicht ganz so gut wie Band 1. Ich vergebe 4 von 5 Wolken.

1 Kommentar:

  1. Hallo!

    Von der Reihe habe ich noch nie etwas gehört, aber der Beschreibung und deiner Rezi nach könnte das etwas für mich sein ... Schaue ich mir näher an!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)